imSelbst körperlich

Wer kennt es nicht, das so genannte „Frust-Essen“, was den Nerven kurzfristig Energie zur Verfügung stellt, um unseren Stoffwechsel bald darauf in ein neues Energietief absinken zu lassen?

Die gesundheitlichen Auswirkungen dauerhafter Fehlernährung sind so unterschiedlich wie die individuellen Veranlagungen: Übergewicht, Bewegungseinschränkung, Hormonstörungen, Hauterkrankungen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Herzinfarkt – um nur die bekanntesten zu nennen. Themen rund um die Balance von Körper und Seele und Selbstwertgefühl gehen vielfach mit gestörtem Essverhalten einher.
Die emotionalen Ursachen, welche sich hinter einem unkontrollierten Essverhalten vermuten lassen, können vielseitig sein, und oft sind mehrere Gründe dafür verantwortlich.

Aus psychologischer Sicht kann Essen eine Ersatzhandlung für blockierte Gefühle wie Liebe oder Wut oder Aggression oder Ohnmacht u.a.m. sein. Körperfülle jedoch kann auch Stärke signalisieren und als ein Schutzschild dienen zur Abwehr von Ängsten und Verletzungen.

Das systemische Stellen im familiären Kontext kann den Zusammenhang mit einem früheren Familienmitglied aufzeigen, welches entweder nicht gesehen oder vergessen oder gemieden und ausgegrenzt wurde oder in ein tragisches Schicksal verstrickt war. Gefühle derart, „für zwei leben – und folglich auch essen – zu müssen“, „nicht genug bekommen können“, unterdrückt zu werden, können auf Familienthemen und Tabus im Zusammenhang mit Erbe, Betrug, Ausgrenzung und anderen Verletzungen in Verbindung stehen und sich durchaus eine oder zwei Generationen später als Essstörung bei einem beliebigen Nachfahren äußern. Auch der Verlust eines vorgeburtlichen Zwillings oder die Erfahrung einer zeitweiligen Unterversorgung während der Schwangerschaft, in der vorgeburtlichen Zeit, können Essstörungen auslösen.

Um die Erkenntnisse aus der Aufstellungsarbeit wirksam einzusetzen, unterstützt Sie das Coaching bei der Umsetzung und ggf. Veränderung Ihres Alltags im Hinblick auf Ihr Ziel, was Figur, Essen und Ernährungsverhalten anbelangt.

Ihre Vorteile

  1. imSelbst körperlich bietet dem Klienten/der Klientin eine erweiterte Sichtweise auf sein/ihr Essverhalten und zeigt den unbewussten Zusammenhang mit einem oder mehreren anderen Familienmitglied(ern) auf. Dadurch können sich emotionale Strukturen, die auf das Essverhalten steuernden Einfluss ausüben, neu ordnen.
  2. imSelbst körperlich garantiert durch die Expertise und Kompetenz der systemischen Bearbeitung einen geschützten Rahmen.
  3. imSelbst körperlich – Zusätzlich kann eine Typ- und Stilberatung mit oder ohne Garderobenshopping gebucht werden.
    Außerdem kann veränderte eigene Körperwahrnehmung bei Therapeutischem Reiten erfahrbar werden.