imSelbst pränatal

Forschungen aus Neurobiologie und Epigenetik geben Hinweise darauf, dass emotionale Informationen aus dem Leben von Vater und Mutter „vererbt“ werden analog den Körper- und Gesundheitsmerkmalen.

Die emotionalen Einwirkungen, denen ein Embryo im Laufe seiner Entwicklung im Mutterleib ausgesetzt ist, wie z.B. der Verlust eines abgehenden Zwillings oder das Überleben eines Abtreibungsversuchs, mütterlicher Stress oder gar Selbstmordversuche und -gedanken der Mutter u.s.f. können grundlegende Bedeutung für das spätere Leben haben. Sie können wie ein Code auf Gefühle und Verhaltensweisen wirken und folglich unmittelbare Auswirkungen auf den individuellen Lebensweg  herbeiführen.

„ImSelbst pränatal“ bietet in Lebenskrisen, bei persönlicher und beruflicher Neuorientierung und zu gesundheitlichen Fragestellungen einen achtsamen und sensiblen Zugang zum frühen Erfahrungszeitraum des vorgeburtlichen Lebens, zu den Wurzeln der individuellen Krise(n).
In Verbindung mit diesem emotionalen Prozess dient das begleitende Coaching dazu, die freigewordenen Ressourcen in einer erweiterten, neuen Sichtweise auf sich selbst, auf das eigene Leben und die Umwelt zu verankern und die Erfahrungen aus der pränatalen systemischen Selbsterfahrung im Alltagsleben umzusetzen.

Ihre Vorteile

  1. imSelbst pränatal eröffnet Einsichten in mögliche vorgeburtliche Erfahrungen im Hinblick auf das aktuelle berufliche oder private Anliegen. Es unterstützt den Betreffenden bei der Umsetzung neuer Sichtweisen in seinem Leben.
  2. imSelbst pränatal garantiert durch die Expertise und Kompetenz der systemischen Bearbeitung den geschützten Rahmen.
  3. imSelbst pränatal ermöglicht einem erweiterten Kreis von Interessenten die systemische Erforschung vorgeburtlicher Erfahrungen.